Chor und Chorlandschaft in Deutschland

In Deutschland existiert eine weitreichende und breit gestreute Chorlandschaft, die sich in Verbände gruppiert. Der dazugehörige Dachverband dieser Verbände ist die Bundesvereinigung Deutscher Chorverbände e.V. Sie erstreckt sich über sieben weitere Chorverbände, die für jede Chorformierung bereitsteht. Diese sind wiederum:

  • der Verband Deut. KonzertChöre,
  • Internationaler Arbeitskreis für Musik,
  • Arbeitskreis Musik in der Jugend,
  • ACHORDAS Chor- und Musikverband,
  • der Chorverband in der Ev. Kirche in Deutschland Deut.,
  • der Chorverband Pueri Cantores
  • allgemeine Cäcilien-Verband für Deutschland.

Es sind deutschlandweit ungefähr 40.000 Chöre mit mehr als 800.000 Mitgliedern gelistet.

Ein Chor stellt eine Gemeinschaft aus Sängern dar, die mehrstimmig besetzt ist. Die Sänger bzw. Sängerinnen mit dergleichen Stimmlage werden in Stimmgruppen zusammengefasst. Zusätzlich kann ein Chor als Musikensemble bezeichnet werden, welches zusammen ein Musikstück aufführt. Ein gemischter Chor hat die Standardbesetzung aus Sopran, Tenor, Alt und Bass. Sie verfügt über das Kürzel SATB, das aus ihren Initialen hergeleitet ist. Diese Einteilung ist als vierstimmiger Satz deklariert.

Frauenstimmen werden in den tiefen Stimmlagen als Alt und in den hohen als Sopran bezeichnet. An dieser Stelle fungieren manchmal zusätzliche männliche Kinderstimmen, die mit ihren hohen Stimmen diesen Chorbereich ersetzen könnten. Wenn die Männer hohe Stimmen besitzen, werden sie als Tenöre bezeichnet. Die tieferen Stimmen werden als Bass definiert. Bei beiden Geschlechtern wird nochmals eine Feinunterteilung vollzogen, wie zum Beispiel der erste Bass bei der dazugehörigen männlichen Stimmlage. Dieser ist zwischen dem tieferen Bass sowie dem Tenor anzufinden. Als Bariton wird er bezeichnet, wenn es sich um einen Sologesang handelt. Bei derselben Darbietungsform bei den Frauen ist es der Mezzosopran, der so bezeichnet wird. Es kommen noch weitere Feinabstimmungen vor, bei denen noch kleinstufiger in entsprechende Stimmgruppen einsortiert wird. Wird dies gemacht, gesellen sich zu den aufgeführten Initialen noch weitere Buchstaben hinzu, die diese Unterteilungen umschreiben. Eine von diesen ist beispielsweise SSAATTBB mit Sopran l und ll, Alt l und ll etc. Solch eine Zusammensetzung ist somit achtstimmig und kommt zum Beispiel beim romantischen Chor vor.